Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Online-Marketing Weiterbildung

Das Online-Marketing ist seit geraumer Zeit in aller Munde und gewinnt f√ľr immer mehr Unternehmen massiv an Bedeutung, denn Marketing-Ma√ünahmen kommen heutzutage kaum noch ohne das Internet aus. Die klassische Werbung existiert zwar weiterhin, aber um neue Kunden zu gewinnen, Bestandskunden zu halten und auch auf neue Produkte oder Dienstleistungen hinzuweisen, sind Online-Medien mittlerweile sehr wichtig.

Im World Wide Web herrschen teilweise eigene Gesetze, so dass Weisheiten aus der Werbung nicht immer auf das E-Business √ľbertragen werden k√∂nnen. Dementsprechend haben Weiterbildungen auf dem Gebiet des Online-Marketings absolut ihre Daseinsberechtigung und sollten genauer recherchiert werden.

All diejenigen, die grundsätzlich Interesse haben, sich aber zunächst noch weiter informieren möchten, sind hier richtig und können sich im Folgenden einiges rund um Online-Marketing-Weiterbildungen anlesen.

Online-Marketing ‚Äď Darum geht es

Der Begriff des Online-Marketings umfasst grundsätzlich jegliche Maßnahmen des Marketings, die das Internet nutzen. Werden online Maßnahmen ergriffen, um die jeweiligen Marketingziele zu erreichen, handelt es sich somit um Online-Marketing. Dieses kann in unterschiedlichsten Ausprägungen in Erscheinung treten und beispielsweise der Steigerung der Markenbekanntheit dienen.

Auch Neuerscheinungen k√∂nnen online kommuniziert werden, wobei ebenfalls komplette Abschl√ľsse l√§ngst √ľber das Internet zu bewerkstelligen sind. Das moderne Online-Marketing kann nicht nur verschiedene Stadien bedienen, sondern zudem in den folgenden Formen betrieben werden:

  • Website
  • Suchmaschinenmarketing
  • Content-Marketing
  • Influencer-Marketing
  • E-Mail-Marketing
  • Affiliate-Marketing
  • Social-Media-Marketing

Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Online-Marketing

All diejenigen, die Gefallen am Online-Marketing finden und darin ihre berufliche Zukunft sehen, sollten nicht nur mit der Definition der Disziplin vertraut sein, sondern auch um die jeweiligen Weiterbildungsmöglichkeiten wissen. Grundsätzlich muss man hier folgendermaßen differenzieren:

  • Kurse und Seminare zum Online-Marketing
  • Weiterbildungslehrg√§nge
  • Studieng√§nge

Kurse zum Online-Marketing

Wer etwas √ľber das Online-Marketing lernen m√∂chte und so sein Wissen erweitern will, liegt mit Seminaren und Kursen goldrichtig und kann sich im Zuge dessen beispielsweise den folgenden Themen widmen:

  • Grundlagen des Online-Marketings
  • Social Media Marketing
  • Suchmaschinenmarketing
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Content-Marketing
  • Internetrecht

Lehrgänge im Bereich Online-Marketing

Die eine oder andere Qualifizierung auf dem Gebiet des Online-Marketings hat den Charakter eines Fortbildungslehrganges und kann dementsprechend zu einem interessanten Abschluss f√ľhren. Vor allem die folgenden Qualifikationen sind in diesem Zusammenhang hervorzuheben:

  • Online-Marketing-Manager
  • Social Media Manager
  • Content-Marketing-Manager
  • Online-Redakteur
  • E-Commerce-Manager

Berufsbegleitendes Studium als Weiterbildung im Online-Marketing

Angesichts der zunehmenden Akademisierung kann es zuweilen reizvoll sein, anstelle einer Weiterbildung ein berufsbegleitendes Studium zu absolvieren. Ein Fernstudium, Abendstudium oder anderweitiges Teilzeitstudium kann mit dem Beruf und/oder der Familie vereinbart werden und beispielsweise in einem der folgenden F√§cher zum Bachelor oder Master f√ľhren:

  • E-Commerce
  • E-Business
  • Wirtschaftsinformatik
  • Marketingmanagement
  • Marketing
  • Online-Marketing
  • Digital Marketing

F√ľr wen bieten sich Weiterbildungen in Sachen Online-Marketing besonders an?

Fachkr√§fte aus dem IT-Bereich sowie Marketing-Experten sind geradezu pr√§destiniert f√ľr Weiterbildungen in Sachen Online-Marketing. Auf diese Art und Weise k√∂nnen sie ihre fachliche Kompetenz ausbauen und Kenntnisse erlangen, die angesichts der zunehmenden Digitalisierung immer mehr an Bedeutung gewinnen. Das Online-Marketing erweist sich aber auch als interessantes Terrain f√ľr Quereinsteiger/innen.

Wer aus einem ganz anderen Bereich kommt und nun Gefallen am Online-Marketing findet, kann mit einer entsprechenden Weiterbildung eine solide Basis schaffen und sich so vollkommen neue Perspektiven sichern. Es gibt also keine fest definierte Zielgruppe, denn eine Qualifizierung auf dem Gebiet des Online-Marketings kann viele Menschen weiterbringen.

Wie gestaltet sich die Anerkennung von Online-Marketing-Weiterbildungen?

F√ľr all diejenigen, die eine Weiterbildung ins Auge fassen, stellt sich immer wieder die Frage, wie es um die Anerkennung der Ma√ünahme steht.

Wer sich der Herausforderung einer solchen Qualifizierung stellt, will nach Möglichkeit auch einen anerkannten Abschluss erlangen. An vielen Instituten gibt es allerdings nur ein internes Zertifikat, dessen allgemeine Anerkennung nicht gegeben ist.

Nichtsdestotrotz kann es sich nat√ľrlich um eine vielversprechende Ma√ünahme handeln, die f√ľr einen erheblichen Kenntnisgewinn sorgt.

Grunds√§tzlich bietet es sich aber an, einen Online-Marketing-Kurs zu belegen, der mit einem IHK-Abschluss oder einem Hochschulzertifikat einhergeht. Auf diese Art und Weise muss man sich nicht √ľber die Anerkennung sorgen und kann sich des Wertes der Online-Marketing-Weiterbildung sicher sein.

Wo kann man eine Weiterbildung aus dem Bereich Online-Marketing absolvieren?

Interessierte an einer Weiterbildung aus dem Bereich des Online-Marketings haben in vielerlei Hinsicht die Qual der Wahl.

So k√∂nnen sie einen allgemeinen Kurs belegen oder auch einen Lehrgang zu einem Spezialthema innerhalb des Online-Marketings ins Auge fassen. Au√üerdem stellt sich immer wieder die Frage, wo man Online-Marketing-Qualifizierungen √ľberhaupt anstreben kann.

Die Recherche nach geeigneten Anbietern sollte nicht auf die leichte Schulter genommen, sondern intensiv betrieben werden. Bei der Auswahl kommt es vor allem auf die folgenden Aspekte an:

  • Weiterbildungsangebote in Sachen Online-Marketing
  • Lehrgangsformen
  • Anerkennung des Abschlusses
  • Ruf des Anbieters
  • Wohnortn√§he
  • H√∂he der Weiterbildungskosten

Bevor man jedoch einen ausf√ľhrlichen Vergleich anhand all dieser Kriterien durchf√ľhren kann, muss man wissen, wo Weiterbildungen in Sachen Online-Marketing √ľberhaupt angeboten werden.

Grunds√§tzlich kommen daf√ľr unterschiedlichste Einrichtungen in Betracht. Die IHK, Fernschulen, Online-Portale, die VHS und private Akademien sind hier gleicherma√üen zu nennen.

Die erste gro√üe Herausforderung besteht also darin, sich einen √úberblick √ľber die Weiterbildungsanbieter zu verschaffen, um dann zu vergleichen und schlussendlich die richtige Wahl treffen zu k√∂nnen.

Alternativen zu Qualifizierungen im Bereich Online-Marketing

Das Online-Marketing hat im Zuge der Digitalisierung enorm an Bedeutung gewonnen und ist die digitale Form des Marketings.

Berufstätige, die sich dessen bewusst sind, aber dennoch nicht auf das Online-Marketing festlegen wollen, können verwandte Sparten als mögliche Alternativen nutzen. Hier sind vor allem die folgenden Bereiche zu nennen:

  • Webdesign
  • Programmierung
  • Handel
  • Einkauf
  • Verkauf
  • Informationsmanagement

Seminare und Lehrg√§nge f√ľr Quereinsteiger/innen ins Online-Marketing

Eine offizielle Ausbildung zum/zur Online-Marketing-Manager/in gibt es bislang nicht. Entsprechende Fachkr√§fte m√ľssen sich daher auf anderen Wegen qualifizieren und werden so per Weiterbildung Online-Marketing-Manager.

Entsprechende Lehrg√§nge und Seminare eignen sich bestens f√ľr den Quereinstieg und vermitteln die Grundlagen des Digitalmarketings. Passend zum digitalen Wandel ist ein Fernkurs mit hohem E-Learning-Anteil eine ausgezeichnete Wahl.

Finanzierungsm√∂glichkeiten f√ľr Online-Marketing-Weiterbildungen

Die Kosten einer Online-Marketing-Qualifizierung sollten Interessierte nicht von der Teilnahme abhalten, schließlich macht sich die Investition durch ein höheres Gehalt bezahlt.

Zun√§chst muss man aber trotzdem die Finanzierung der anfallenden Geb√ľhren bewerkstelligen. Indem man sich berufsbegleitend weiterbildet, kann man immerhin auf sein festes Einkommen zur√ľckgreifen

. Grundsätzlich gibt es die folgenden Finanzierungsmöglichkeiten:

  • Ratenzahlung
  • Ersparnisse
  • Kredit
  • finanzielle Unterst√ľtzung des Arbeitgebers
  • Bildungsgutschein
  • Stipendium

Im Einzelfall sollte man nach weiteren Förderungen suchen und auch einen Beratungstermin beim Arbeitsamt wahrnehmen.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wenn es um eine Karriere in der digitalen Welt mit kaufm√§nnischen Anteilen geht, liegen Qualifizierungen auf dem Gebiet des Online-Marketings nahe. Damit diese ihr ganzes Potenzial entfalten und zu einer nachhaltigen Karriere f√ľhren, gibt es hier einen wertvollen Tipp aus unserer Redaktion.

Bilden Sie sich kontinuierlich weiter!

Die digitale Welt befindet sich in einem stetigen Wandel. Wer sich weiterbildet, kann somit nur den gegenwärtigen Zustand verinnerlichen.

F√ľr eine langfristige Karriere muss man aber auf dem Laufenden bleiben und ist somit in besonderem Ma√üe auf das lebenslange Lernen angewiesen. Seminare, Kurse und Lehrg√§nge sollten daher regelm√§√üig besucht werden. Zudem sollte man sich eigenst√§ndig mit der Entwicklung des E-Business befassen und immer wieder informieren.

Weiterbildung