Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Weiterbildung Buchhaltung

Eine Weiterbildung auf dem Gebiet der Buchhaltung ist grundsĂ€tzlich fĂŒr alle sinnvoll, die kaufmĂ€nnisch tĂ€tig sind. Vor allem diejenigen, die ihren TĂ€tigkeitsschwerpunkt im Rechnungswesen haben, sollten ĂŒber fundierte Fachkompetenz verfĂŒgen. Abgesehen von einer soliden Ausbildung und einer gewissen Berufspraxis kommt es auf zusĂ€tzliche Qualifizierungen an, schließlich ist das lebenslange Lernen keine hohle Floskel, sondern gelebte RealitĂ€t.

Wer beruflich vorankommen möchte, muss sich weiterbilden und kann so auf der Karriereleiter nach oben klettern. All diejenigen, die dies bereits erkannt haben sich daher fĂŒr die Weiterbildungsmöglichkeiten in Sachen Buchhaltung interessieren, können sich im Folgenden eingehend informieren.

Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten in der Buchhaltung

Die Buchhaltung ist fĂŒr jedes Unternehmen von großer Bedeutung, denn dort wird die betriebliche BuchfĂŒhrung organisiert. Diese ist nicht nur fĂŒr das Finanzamt relevant, sondern fĂŒr alle GeschĂ€ftsbereiche maßgebend. An BeschĂ€ftigungsmöglichkeiten mangelt es in der Buchhaltung folglich nicht. Wissenswert ist, dass sich die Buchhaltung folgendermaßen aufteilen lĂ€sst:

  • Lohnbuchhaltung
  • Finanzbuchhaltung
  • Kreditorenbuchhaltung
  • Debitorenbuchhaltung
  • Anlagenbuchhaltung
  • Lager- oder Mengenbuchhaltung
  • Energiebuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung

Obwohl es im Rechnungswesen stets um die BuchfĂŒhrung geht, können sich somit unterschiedliche Aufgaben und Schwerpunkte ergeben.

Dies zeigt sich auch anhand der unterschiedlichen Verdienstmöglichkeiten, denn je nach Qualifikationsprofil, Erfahrung und Einsatzbereich kann das Einkommen variieren. Im Durchschnitt bewegt sich das Gehalt jedoch zwischen rund 38.000 Euro und 50.000 Euro brutto im Jahr.

Weiterbildungsmöglichkeiten im Bereich Buchhaltung

Menschen mit ernsthaftem Interesse an einer Karriere in der Buchhaltung sollten einerseits ĂŒber eine fundierte Berufsausbildung verfĂŒgen und andererseits einige weitere Qualifikationen vorweisen können. Wer sich dessen bewusst ist, begibt sich auf die Suche nach geeigneten Weiterbildungsmöglichkeiten und empfindet die große Auswahl möglicherweise als immense Herausforderung.

Dies ist nicht verwunderlich, sollte aber niemanden abschrecken. Es ist vielmehr so, dass die Vielfalt an Weiterbildungsmöglichkeiten dafĂŒr sorgt, dass sich fĂŒr jeden Fall eine passende Qualifizierung finden lĂ€sst.

Seminare und Kurse aus dem Umfeld der Buchhaltung

Viele Weiterbildungen aus dem Bereich Buchhaltung haben vor allem den Zeck, WissenslĂŒcken zu schließen oder das vorhandene Fachwissen zu aktualisieren. Auch eine Spezialisierung lĂ€sst sich erreichen, indem man einen Kurs belegt oder ein Seminar besucht. HierfĂŒr bieten sich vor allem die folgenden Themen an:

  • UnternehmensfĂŒhrung
  • Steuern
  • Kostenmanagement
  • Rechnungslegung
  • Bilanz
  • Finanzplanung
  • Revision

Fortbildungen im Buchhaltungs-Bereich

Der Buchhaltungs-Bereich kann auch mit einigen Fortbildungen aufwarten, die höhere berufliche AbschlĂŒsse anstreben. Dabei handelt es sich um wichtige Karrierebausteine, mit deren Hilfe man sich etwas aufbauen kann.

Interessierte sollten hier vor allem die folgenden Fortbildungen im Blick haben:

  • Betriebswirt/in fĂŒr Rechnungswesen
  • Bilanzbuchhalter/in
  • Fachwirt/in fĂŒr Controlling
  • Betriebswirt/in fĂŒr Controlling
  • Finanzbuchhalter/in

Wer ist besonders geeignet fĂŒr eine Weiterbildung im Bereich Buchhaltung?

Ob und welche formalen Voraussetzungen fĂŒr eine Weiterbildung im Bereich Buchhaltung bestehen, lĂ€sst sich nicht pauschalisieren und hĂ€ngt vom jeweiligen Lehrgang ab. Abgesehen davon kommt es aber natĂŒrlich auf die persönliche Eignung an.

Wer in der Buchhaltung Karriere machen möchte, sollte gerne mit Zahlen arbeiten und sehr genau sein. Wer dann auch noch eine kaufmĂ€nnische Ausbildung und einschlĂ€gige Berufserfahrungen vorweisen kann, ist geradezu prĂ€destiniert fĂŒr eine Buchhaltungs-Weiterbildung.

Was sind die Alternativen zu einer Weiterbildung in Sachen Buchhaltung?

In Anbetracht der Relevanz der Buchhaltung fĂŒr Unternehmen sĂ€mtlicher Wirtschaftsbereiche erscheint es unsinnig, nach Alternativen Ausschau zu halten. Nichtsdestotrotz sind Weiterbildungen auf dem Gebiet der Buchhaltung in keiner Weise alternativlos. Es lohnt sich daher, offen fĂŒr Ă€hnliche Disziplinen zu sein und beispielsweise Weiterbildungen aus den folgenden Bereichen in Betracht zu ziehen:

  • Kameralistik
  • Controlling
  • Finanzmanagement

Außerdem kann auch ein Studium neben dem Beruf eine spannende Option sein, um sich einerseits weiterzubilden und andererseits auf die zunehmende Akademisierung zu reagieren.

Welches Studium eignet sich als Weiterbildung im Bereich Buchhaltung?

Dass es sich lohnen kann, nach oder anstelle einer Weiterbildung ein berufsbegleitendes Studium ins Auge zu fassen, steht außer Frage. Menschen, die eine Karriere in der Buchhaltung anstreben, können beispielsweise per Fernstudium, Abendstudium oder anderweitigem Teilzeitstudium den Bachelor oder Master in einer der folgenden Disziplinen anstreben:

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Rechnungswesen
  • Controlling

Quereinstieg in die Buchhaltung

Eine berufliche Laufbahn in der Buchhaltung erfordert grundsÀtzlich entsprechende Qualifikationen.

Wer aber beispielsweise einen kaufmÀnnischen Beruf erlernt hat, kann den Quereinstieg auch ohne Kurse oder Fortbildungen schaffen. Im Rahmen der Ausbildung werden die Grundlagen der Buchhaltung vermittelt. Darauf aufbauend kann man Erfahrungen im Rechnungswesen sammeln und sich hier einarbeiten.

Mögliche Schwerpunkte innerhalb der Buchhaltung

Wer sich auf dem Gebiet der Buchhaltung weiterbilden möchte, kann sich nicht nur mit der Basis befassen, sondern auch fundiertes Spezialwissen erlangen.

Hier stehen typischerweise die folgenden Schwerpunkte zur Auswahl:

  • Bilanzbuchhaltung
  • Lohnbuchhaltung
  • Finanzbuchhaltung
  • Anlagenbuchhaltung

Buchhaltung autodidaktisch lernen

UnabhÀngig davon, ob man eine kaufmÀnnische Ausbildung abgeschlossen hat oder absolute/r Quereinsteiger/in ist, kann man sich auch autodidaktisch der Buchhaltung widmen.

Selbstlernkurse und gute BĂŒcher dienen als EinfĂŒhrung in die BuchfĂŒhrung. Zumindest die Grundlagen kann man so bestens lernen und auf diesem Wege ein grundlegendes VerstĂ€ndnis fĂŒr das Rechnungswesen entwickeln.

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wenn es um Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich Buchhaltung geht, haben Interessierte mehr oder weniger die Qual der Wahl. Es kann sehr herausfordernd sein, sich hier zurechtzufinden. Daher gibt es folgend einen Tipp aus unserer Redaktion.

Nutzen Sie aktuelle Stellenangebote zur Orientierung!

Aktuelle Stellenangebote erweisen sich immer wieder als sehr aufschlussreich, wenn es darum geht, die richtige Weiterbildung zu finden. Buchhalter/innen erfahren durch die Stellenanzeigen von gesuchten Qualifikationen und Kenntnissen. So haben sie eine wichtige Orientierung fĂŒr die eigene Weiterbildungssuche und können sich gezielt fĂŒr die Anforderungen des gegenwĂ€rtigen Arbeitsmarkts qualifizieren.

Weiterbildung