Arbeitsämter in Brandenburg

Übersicht der kreisfreien Städte und Landkreise im Bundesland Brandenburg.

Das Bundesland Brandenburg umschließt die Bundeshauptstadt Berlin und profitiert in vielerlei Hinsicht von der unmittelbaren Nähe zu Berlin. Im Gegensatz zur Hauptstadt ist Brandenburg aber deutlich weniger dicht besiedelt und beherbergt lediglich knapp 2,5 Millionen Menschen auf einer Fläche von fast 30.000 Quadratkilometern, die zu einem großen Teil aus Wäldern, Seen und Naturparks besteht. Daraus ergibt sich für die Bürgerinnen und Bürger zuweilen ein Nachteil, denn als Wirtschaftsstandort hat Brandenburg noch einen gewissen Nachholbedarf. Dies zeigt unter anderem die Arbeitslosenquote von 6,8 Prozent (Stand März 2018). Die Arbeitsämter in Brandenburg haben das Ziel, alle erwerbsfähigen Menschen in Arbeit zu bringen und setzen zu diesem Zweck auf eine koordinierte Arbeitsvermittlung. Vorab kann mitunter eine Berufsberatung stattfinden, um erst einmal die Chancen und Möglichkeiten zu erörtern.

Wer kann vom Arbeitsamt in Brandenburg UnterstĂĽtzung erhalten?

Dass sich Arbeitslose ans Arbeitsamt wenden, liegt auf der Hand und bedarf keiner weiteren Erklärung, schließlich erhalten diese bei Bedarf Arbeitslosengeld I oder Arbeitslosengeld II. Die finanziellen Hilfen kommen allerdings nicht nur Arbeitslosen zugute, denn die Agentur für Arbeit ist auch in vielen anderen Lebenssituationen die richtige Adresse. Dies zeigt die Tatsache, dass auch Alte, Behinderte und Erwerbsgeminderte gegebenenfalls eine Grundsicherung durch die Arbeitsagentur erhalten. Kurzarbeiter, Auszubildende und auch Erwerbstätige, deren Einkommen zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten nicht ausreicht, können ebenfalls finanzielle Hilfen in Anspruch nehmen. Nicht nur arbeitslose Bürgerinnen und Bürger sind bei den Arbeitsämtern in Brandenburg folglich an der richtigen Adresse.

Stellenangebote in Brandenburg

Ein großer Teil der Kunden der Arbeitsagenturen in Brandenburg besteht aber dennoch aus Arbeitslosen. Diese befinden sich zumeist auf Jobsuche und halten dementsprechend nach Stellenangeboten in Brandenburg Ausschau. Dabei empfiehlt es sich, lokale Zeitungen zu studieren und auch die eine oder andere Jobbörse im Internet zu nutzen. Auch die Bundesagentur für Arbeit ist online mit einer Stellenbörse vertreten, so dass man nicht zwingend die Arbeitsagentur vor Ort aufsuchen muss, um sich über aktuelle Stellenangebote zu informieren.

Arbeitsagenturen in Brandenburg

In vielen Fällen ist jedoch ein Termin bei der örtlichen Arbeitsagentur notwendig. Um finanzielle Hilfen zu erhalten, muss man vor Ort vorstellig werden. Auch ansonsten kann ein persönliches Gespräch mit dem Sachbearbeiter erforderlich sein. Spätestens dann, wenn die Meldung beim Arbeitsamt ansteht, stellt sich zuweilen die Frage, welches der Arbeitsämter in Brandenburg die richtige Adresse ist. Dies hängt vom Wohnort ab, denn grundsätzlich ist es der Bundesagentur für Arbeit ein großes Anliegen, Präsenz vor Ort zu zeigen. Dies gelingt ihr in Brandenburg mithilfe der folgenden Dienststellen:

  • Cottbus
  • Eberswalde
  • Frankfurt an der Oder
  • Neuruppin
  • Potsdam