Arbeitsämter in Sachsen-Anhalt

Übersicht der kreisfreien Städte und Landkreise im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Das deutsche Bundesland Sachsen-Anhalt erstreckt sich auf einer Fläche von rund 20.000 Quadratkilometern und beheimatet mehr als 2,2 Millionen Einwohner. Im Laufe ihres Lebens kommen viele Bürgerinnen und Bürger in eine Situation, in der sie die Vorzüge des deutschen Sozialstaates in besonderem Maße zu schätzen wissen. Dann ist es gut, ein Arbeitsamt in Sachsen-Anhalt in der Nähe zu wissen. Wer nach Arbeitsämtern in Sachsen-Anhalt sucht, sollte aber wissen, dass die Bezeichnung Arbeitsamt veraltet und bestenfalls noch umgangssprachlich ist. Offiziell ist stattdessen von der Agentur für Arbeit beziehungsweise dem Jobcenter die Rede. Sowohl die Arbeitsagenturen als auch die Jobcenter sind Einrichtungen der Bundesagentur für Arbeit, wobei letztere in Zusammenarbeit mit den Kommunen betrieben werden und für die Betreuung von Arbeitslosengeld-II-Beziehern ist.

Welche Hilfen bieten die Arbeitsämter in Sachsen-Anhalt?

Die Jobcenter in Sachsen-Anhalt sind für die Hartz IV-Empfänger im Land zuständig und gewähren diesen Grundsicherung in Form von Arbeitslosengeld II. Früher war hier typischerweise das Sozialamt zuständig. Wer dahingegen Arbeitslosengeld I bezieht, war früher ein Fall fürs Arbeitsamt und landet heute bei der Agentur für Arbeit. Neben Arbeitslosen erhalten hier aber auch Rentner, Erwerbsgeminderte, Kurzarbeiter, Auszubildende und Geringverdiener im Bedarfsfall finanzielle Unterstützung. Wenn das Geld nicht zum Leben reicht, ist man bei den Arbeitsämtern in Sachsen-Anhalt folglich an der richtigen Adresse. Da die Arbeitsvermittlung eine weitere wichtige Aufgabe der Arbeitsagenturen ist, setzen diese unter anderem auch auf umfassende Berufsberatungen.

Arbeitsagenturen in Sachsen-Anhalt

Wenn es um den Bezug von Sozialleistungen oder auch eine Berufsberatung in Sachsen-Anhalt geht, sind die regionalen Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit in Sachsen-Anhalt stets die richtigen Anlaufstellen. Diese setzen sich jeweils aus einer Agentur für Arbeit und einem Jobcenter zusammen und unterstehen hier allesamt der Regionaldirektion Sachsen-Anhalt Thüringen. Bürgerinnen und Bürger wenden sich jedoch nicht an die Regionaldirektion, sondern die vor Ort für sie zuständige Agentur für Arbeit. In Sachsen-Anhalt ist die Bundesagentur für Arbeit in den folgenden Orten jeweils mit einer Dienststelle vertreten:

  • Bernburg
  • Dessau-RoĂźlau-Wittenberg
  • Halle (Saale)
  • Magdeburg
  • Sangerhausen
  • Stendal
  • WeiĂźenfels

Stellenangebote in Sachsen-Anhalt

All diejenigen, die arbeitslos sind und einen neuen Job suchen, können sich zunächst an die örtliche Agentur für Arbeit in Sachsen-Anhalt wenden und erhalten dann finanzielle Hilfe zur Grundsicherung. Darüber hinaus geht es aber vor allem darum, möglichst rasch einen neuen Job zu finden. Die Arbeitsagenturen informieren vor Ort sowie mithilfe der virtuellen Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit stets über aktuelle Stellenangebote in Sachsen-Anhalt und zeigen so neue Perspektiven auf.