Arbeitsämter in Sachsen

Übersicht der kreisfreien Städte und Landkreise im Bundesland Sachsen.

Sachsen liegt im Osten der Bundesrepublik Deutschland, weist eine Fläche von rund 18.450 Quadratkilometern auf und zählt mehr als 4 Millionen Einwohner. Ein Großteil der Bevölkerung in Sachsen ist im erwerbsfähigen Alter, was allerdings nicht bedeutet, dass all diese Personen auch tatsächlich erwerbstätig sind. Aktuellen Statistiken zufolge waren im März 2018 mehr als 136.000 Menschen in Sachsen arbeitslos, so dass die Arbeitslosenquote bei 6,5 Prozent lag. Die Arbeitsämter in Sachsen haben folglich gut zu tun, wobei sie sich ohnehin längst nicht nur um Arbeitslose kümmern.

Welche finanziellen Hilfen gibt es von den Arbeitsämtern in Sachsen?

Bürgerinnen und Bürger aus Sachsen haben in der Regel kein großes Interesse daran, finanziell vom Staat abhängig zu sein. Nichtsdestotrotz kann es im Leben eines jeden Menschen Situationen geben, in denen man seinen Lebensunterhalt nicht aus eigener Kraft bestreiten kann. Dies gilt vor allem während der Berufsausbildung, im Alter, im Falle einer Erwerbsunfähigkeit oder auch im Falle einer Arbeitslosigkeit. Selbst Erwerbstätige verdienen zuweilen so wenig, dass das Geld nicht zum Leben reicht. Für solche Fälle gibt es die finanziellen Hilfen der Arbeitsämter in Sachsen, die die folgenden Leistungen vorsehen:

  • Arbeitslosengeld
  • Arbeitslosengeld II
  • Kurzarbeitergeld
  • Insolvenzgeld
  • Berufsausbildungsbeihilfe
  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Förderung von Weiterbildungen und Umschulungen

Arbeitsagenturen in Sachsen

Unabhängig davon, ob es um die Beantragung von finanziellen Hilfen oder lediglich um eine Berufsberatung geht, muss man natürlich wissen, wohin man sich wenden kann. In Sachsen betreibt die Bundesagentur für Arbeit die folgenden Dienststellen, durch die die Agentur für Arbeit und das Jobcenter vor Ort präsent sind:

  • Annaberg-Buchholz
  • Bautzen
  • Chemnitz
  • Dresden
  • Freiberg
  • Leipzig
  • Oschatz
  • Pirna
  • Plauen
  • Riesa
  • Zwickau

Stellenangebote in Sachsen

Viele Menschen, die bei den Arbeitsämtern beziehungsweise Agenturen für Arbeit in Sachsen vorstellig werden, befinden sich auf Ausbildungssuche oder halten nach einer neuen Arbeitsstelle Ausschau. Zeitungen sind zwar nach wie vor wichtige Quellen, doch das Internet ist ohne Frage auf dem Vormarsch und beherbergt zahllose Jobportale. Selbst die Bundesagentur für Arbeit ist mit einer eigenen Jobbörse im World Wide Web vertreten. Zugleich kann es sich für Arbeitssuchende auch lohnen, einen Termin bei der Agentur für Arbeit zu vereinbaren und so von der professionellen Arbeitsvermittlung zu profitieren.