Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Weiterbildung Praxisanleiter

Die Praxisanleiter-Weiterbildung ist die richtige Wahl für alle, die im Bereich der Pflegeberufe eine leitende Position übernehmen möchten. Da die Qualität der Pflege mit der Ausbildung der Pflegekräfte steht und fällt, ist eine fundierte Praxisanleitung von immensem Wert. Die Relevanz der Praxisanleiter-Weiterbildung ist demnach sehr hoch einzuschätzen.

Angehörige eines Pflegeberufs, die ihr Wissen gerne weitergeben und so aktiv dem Personalmangel entgegenwirken möchten, sollten eine Qualifizierung auf dem Gebiet der Praxisanleitung ins Auge fassen.

All diejenigen, die sich ernsthaft für eine Tätigkeit als Praxisanleiter/in interessieren, sollten sich intensiv mit den betreffenden Weiterbildungsmöglichkeiten befassen. Zudem ist es wichtig, dass sie sich mit dem Berufsbild auseinandersetzen. Einerseits kann ein Beratungstermin beim Arbeitsamt sehr aufschlussreich sein und auch zu einer passenden Förderung führen, andererseits erfahren Interessierte hier viel Wissenswertes und können so ihre eigenständige Recherche beginnen.

Berufsbild Praxisanleiter/in – Aufgaben, Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten

Praxisanleiter/innen in der Pflege kĂĽmmern sich in erster Linie um die praktische Ausbildung des pflegerischen Nachwuchses. Dabei ĂĽbernehmen sie die Konzeption und Koordination der Ausbildung.

Weiterhin können sie ebenfalls in die Ausbildung an einer Ausbildungsstätte für Pflegeberufe involviert sein. Die Beratung und Begleitung der Auszubildenden bis zum Berufsabschluss ist ein weiteres wichtiges Element der Tätigkeit in der Praxisanleitung.

Das pflegerische Spektrum reicht dabei von der Krankenpflege ĂĽber die Altenpflege bis hin zur Geburtshilfe. Stellenangebote existieren demnach in den folgenden Bereichen:

  • Kliniken und Krankenhäuser
  • Pflegeheime
  • Pflegedienste
  • Pflegeschulen
  • Rehabilitationseinrichtungen
  • Wohnheime fĂĽr Menschen mit Behinderung

Praxisanleiter/innen in der Pflege kommen folglich in den Genuss vielversprechender Berufsperspektiven. Zugleich sind auch die Verdienstmöglichkeiten nicht zu verachten.

Je nach Erfahrung, Qualifikationsprofil, Einsatzbereich und Position kann das durchschnittliche Gehalt zwischen rund 30.000 Euro und 42.000 Euro brutto im Jahr liegen.

Per Weiterbildung Praxisanleiter/in werden

Menschen, die sich aktiv gegen den Pflegenotstand einsetzen möchten, können dies tun, indem sie per Weiterbildung Praxisanleiter werden. Im Rahmen dieser Qualifizierung an einer staatlich anerkannten Bildungseinrichtung des Gesundheitswesens winkt ihnen dieser renommierte Abschluss. Zugleich erwerben sie umfassende Kenntnisse und Kompetenzen.

DafĂĽr sorgen die folgenden typischen Inhalte:

  • Kommunikation
  • Pädagogik
  • Didaktik
  • Konfliktbewältigung
  • Ethik
  • Recht
  • Anleitung, Schulung und Beratung in der Pflege

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der Praxisanleiter-Weiterbildung

Die Praxisanleiter-Qualifizierung richtet sich an Menschen mit einer abgeschlossenen Ausbildung in einem Pflegeberuf sowie einschlägiger Berufserfahrung.

Die Dauer der Maßnahme kann je nach Lehrgangsform variieren, aber grundsätzlich sollte man von rund sechs Monaten ausgehen.

Ob und in welcher Höhe Gebühren anfallen, hängt vom jeweiligen Anbieter ab. Grundsätzlich können angehende Praxisanleiter/innen aber eine Förderung über das Arbeitsamt oder finanzielle Unterstützung vom Arbeitgeber erhalten.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Praxisanleiter/innen

Wer die Qualifikation zum/zur Praxisanleiter/in erfolgreich gemeistert hat, kann in dieser Position Karriere machen. Zugleich darf man die Relevanz des lebenslangen Lernens nicht vernachlässigen und sollte sich kontinuierlich weiterbilden.

Die facettenreichen Weiterbildungsmöglichkeiten für Praxisanleiter/innen sind in diesem Zusammenhang zu nennen und stellen ambitionierten Fachkräften aus der pflegerischen Praxisanleitung spannende Perspektiven in Aussicht.

Seminare und Kurse fĂĽr Praxisanleiter/innen

Wenn es um Weiterbildungen in der Praxisanleitung geht, kann man zunächst auf sogenannte Anpassungsqualifizierungen verweisen.

Dabei handelt es sich um Seminare und Kurse, die der Erweiterung, Auffrischung oder Spezialisierung des vorhandenen Fachwissens dienen.

Solche Seminare können beispielsweise eines der folgenden Themen in den Fokus rücken und entsprechendes Know-How vermitteln:

  • pädagogische Diagnostik
  • Lernberatung
  • Erwachsenenbildung
  • Krankenpflege
  • Haus- und Familienpflege
  • ambulante Pflege
  • Mediation
  • Hygiene

Fortbildungen fĂĽr Praxisanleiter/innen

Praxisanleiter/innen in der Pflege, die ambitionierte Karrierepläne verfolgen, streben vielfach einen höheren Abschluss an.

Zu diesem Zweck können sie eine anerkannte Fortbildung in Angriff nehmen und so ihr Qualifikationsprofil weiter ausbauen. In diesem Zusammenhang bieten sich insbesondere die folgenden Qualifikationen an:

  • Pflegedienstleiter/in
  • Lehrkraft an Schulen im Gesundheitswesen
  • Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen
  • Betriebswirt/in – Management im Gesundheitswesen

Studienmöglichkeiten für Praxisanleiter/innen

Als Praxisanleiter/in sollte man auch um die Akademisierung in der Pflege wissen.

Viele FĂĽhrungspositionen erfordern mittlerweile einen Studienabschluss, weshalb sich ein Studium neben dem Beruf als Alternative zu klassischen Weiterbildungen anbietet. So kann man nebenbei mit dem Bachelor oder Master einen international anerkannten akademischen Grad erlangen und Theorie und Praxis miteinander verbinden.

Wer von dieser vielversprechenden Möglichkeit Gebrauch machen möchte, sollte insbesondere nach den folgenden Studienformen Ausschau halten:

  • Fernstudium
  • Abendstudium
  • Duales Studium
  • Teilzeitstudium

Zugleich geht es in der Studienwahl selbstverständlich um das richtige Fach. Praxisanleiter/innen sollten insbesondere die folgenden Disziplinen ins Auge fassen:

  • Gesundheitswissenschaft
  • Gesundheitsökonomie
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegemanagement
  • Pflegepädagogik
  • Gesundheitspsychologie
  • Public Health
  • Health Care Management

Weiterbildung