Weiterbildung Qualitätsmanagement

Eine Weiterbildung zum Qualit√§tsmanager kann sich als echter T√ľr√∂ffner erweisen und den Teilnehmenden neue Perspektiven verschaffen. Die branchen√ľbergreifende Relevanz des Qualit√§tsmanagements ist hier ebenso wie die Vielfalt der anfallenden Aufgaben zu nennen.

F√ľr viele Menschen erscheint es demnach sehr reizvoll, sich als Qualit√§tsmanager/in zu qualifizieren und so die eigene Karriere weiter voranzutreiben.

Dass eine Qualitätsmanagement-Weiterbildung großes Potenzial bietet, steht außer Frage. Entscheidend ist allerdings die Wahl der richtigen Qualifizierung. Hier sollten Interessierte umfassend recherchieren, sich beispielsweise beim Arbeitsamt eingehend beraten lassen und zudem im Folgenden genau nachlesen.

Auf diese Art und Weise kann man einen ersten Eindruck von den Weiterbildungsmöglichkeiten im Qualitätsmanagement gewinnen und die jeweils richtige Wahl treffen.

Berufliche Perspektiven und Verdienstmöglichkeiten im Qualitätsmanagement

Qualitätsmanager/in ist ein Berufsbild, das bei vielen Menschen Fragen aufwirft. In Ermangelung einer geregelten Berufsausbildung auf dem Gebiet des Qualitätsmanagements wird schnell klar, dass es zusätzlicher Qualifizierungen bedarf, um hier Fuß zu fassen.

Wissenswert ist, dass Qualit√§tsmanager/innen √ľberall dort gefragt sind, wo es um eine Optimierung der betrieblichen Prozesse, Produkte und Dienstleistungen geht. Daraus besteht der Kern des Qualit√§tsmanagements, das dementsprechend f√ľr alle Branchen und Wirtschaftsbereiche relevant ist.

Insbesondere in den folgenden Bereichen ergeben sich f√ľr Qualit√§tsmanager/innen interessante Karrierechancen:

  • Medizintechnik
  • Gesundheitswesen
  • IT-Branche
  • Lebensmittelproduktion
  • Metallindustrie
  • Energiewirtschaft
  • Ingenieurwesen

Die Qualit√§t der angebotenen Produkte beziehungsweise Dienstleistungen ist f√ľr jedes Unternehmen ma√ügebend, weshalb f√ľr versierte Qualit√§tsmanager/innen diverse Einsatzbereiche infragekommen.

Gleichzeitig spielen die Verdienstmöglichkeiten eine nicht zu verachtende Rolle, schließlich soll sich die Karriere im Qualitätsmanagement auch im wahrsten Sinne des Wortes bezahlt machen. Interessierte sollten daher wissen, dass sich das durchschnittliche Gehalt zwischen rund 50.000 Euro und 100.000 Euro brutto im Jahr bewegt.

Die Weiterbildungsmöglichkeiten im Qualitätsmanagement

Im Bereich des Qualit√§tsmanagements existieren zahlreiche Weiterbildungsm√∂glichkeiten, so dass Interessierte den f√ľr sie geeigneten Qualifizierungsweg finden m√ľssen. Wer lediglich sein Wissen erweitern, auffrischen oder spezialisieren m√∂chte, liegt mit einer sogenannten Anpassungsqualifizierung richtig.

Eine solche Weiterbildung kommt typischerweise als Seminar, Workshop oder anderweitiger Kurs daher und kann beispielsweise die folgenden Themen aufgreifen:

  • Qualit√§tssicherung
  • Qualit√§tspr√ľfung
  • Werkzeuge und Methoden des Qualit√§tsmanagements
  • Hygiene
  • Betriebliche Organisation
  • Kommunikation
  • Personalwesen

Es besteht allerdings auch die Möglichkeit, einen Fortbildungsabschluss als Qualitätsmanager/in zu erlangen. Anerkannte Weiterbildungen sind unter anderem:

  • Qualit√§tspr√ľfer/in
  • Qualit√§tsbeauftragte/r
  • Fachkraft f√ľr Qualit√§tssicherung

Wie anerkannt sind Qualitätsmanagement-Weiterbildungen?

Die Anerkennung einer Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement hängt vom jeweiligen Abschluss ab. Grundsätzlich ist jede Qualifizierung ein Plus und kann sehr wertvoll sein.

Im Falle eines Fortbildungsabschlusses im Rahmen einer Aufstiegsweiterbildung handelt es sich um eine anerkannte Qualifikation, die als wichtiger Karrierebaustein dient.

Wer sich f√ľr ein Studium in Sachen Qualit√§tsmanagement entscheidet, kann mit dem Bachelor beziehungsweise Master sogar einen akademischen Grad mit internationaler Anerkennung erlangen.

Welche Studienmöglichkeiten bestehen im Bereich des Qualitätsmanagement?

Ein Studium anstelle einer Weiterbildung erscheint auf den ersten Blick unrealistisch, schließlich lässt sich ein klassisches Studium nicht mit dem Beruf und der Familie vereinbaren. Außerdem erfordert es das Abitur, mit dem längst nicht alle Interessierten aufwarten können.

Dies entspricht allerdings nicht der Realität, denn ein Studium ohne Abitur ist heutzutage eigentlich kein Problem mehr. Zudem kann man berufsbegleitend studieren, indem man eine der folgenden Studienformen wählt:

  • Fernstudium
  • Abendstudium
  • Teilzeitstudium

Was sind die Alternativen zu einer Qualitätsmanagement-Weiterbildung?

Eine Weiterbildung auf dem Gebiet des Qualit√§tsmanagements bietet ohne Frage viel Potenzial und hat ihren Reiz, es kann aber dennoch sinnvoll sein, auch die eine oder andere Alternative zu ber√ľcksichtigen.

Insbesondere in den folgenden Bereichen lassen sich teils interessante Weiterbildungsalternativen finden:

  • Organisation
  • Unternehmensf√ľhrung
  • Produktionstechnik
  • Dienstleistungsmanagement
  • Prozessmanagement
  • Controlling
  • Personalwesen
  • Projektmanagement