Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Weiterbildung Notfallsanitäter

Weiterbildungen für Notfallsanitäter/innen sind immens wichtig, denn hier geht es nicht nur um eine Verbesserung der beruflichen Perspektiven, sondern um mehr Kompetenz als Lebensretter/in. Notfallsanitäter/innen sind in medizinischen Notfallsituationen oftmals die ersten Einsatzkräfte vor Ort und somit zentrale Säulen des Rettungsdienstes.

Eine fundierte Qualifizierung ist hier immens wichtig. Wer sich dessen bewusst ist und den hohen Anforderungen des beruflichen Alltags gerecht werden möchte, sollte sich eingehend über die Möglichkeiten einer Notfallsanitäter-Weiterbildung informieren.

Wenn es um Weiterbildungen für Notfallsanitäter/innen geht, kann eine Beratung beim Arbeitsamt aufschlussreich sein.

Ansonsten sollten Interessierte bei verschiedenen Wohlfahrtsverbänden vorstellig werden. Diese sind in Sachen Rettungsdienst wichtige Institutionen in Deutschland. Folglich sind sie auch die richtigen Anlaufstellen rund um Notfallsanitäter-Qualifizierungen.

Berufsbild Notfallsanitäter/in – Aufgaben, Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

Als Notfallsanitäter/in geht man einem Gesundheitsfachberuf mit besonderen Anforderungen nach. Da es sich um die höchste nicht-ärztliche Qualifikation im Rettungsdienst handelt, tragen Notfallsanitäter/innen viel Verantwortung. Im Rahmen der Einsätze sind sie vielfach für die Erstversorgung zuständig und werden daher vielfach als Lebensretter bezeichnet.

Notfallsanitäter/innen übernehmen nicht nur medizinische Maßnahmen der Erstversorgung, sondern sind insbesondere für die Assistenz des Notarztes zuständig. Darüber hinaus kümmern sie sich um den Patiententransport und begleiten diesen.

Wenn Rettungsdienste im Einsatz sind, sind in der Regel Notfallsanitäter/innen als Fachpersonal gefordert. Angesichts der hohen Bedeutung der Erstversorgung ergeben sich stets gute Berufsaussichten für entsprechende Kräfte.

Diese finden in den folgenden Bereichen Beschäftigungsmöglichkeiten vor:

  • Feuerwehr
  • Rettungsdienste
  • Krankentransportdienste

Die Tätigkeit als Notfallsanitäter/in ist oftmals Beruf und Berufung zugleich. Kranken und verletzten Menschen in Notsituationen zu helfen, ist sehr erfüllend.

Gleichzeitig dürfen die Verdienstmöglichkeiten nicht außer Acht gelassen werden, schließlich müssen auch Notfallsanitäter/innen ein angemessenes Einkommen erwirtschaften.

Trotz gewisser Unterschiede von Fall zu Fall lässt sich das durchschnittliche Gehalt auf rund 24.000 Euro bis 36.000 Euro brutto im Jahr beziffern.

Per Weiterbildung Notfallsanitäter/in werden

Menschen, die den Wunsch haben, Notfallsanitäter zu werden, suchen vielfach nach einer entsprechenden Weiterbildung.

Dabei erleben sie allerdings eine Enttäuschung, denn man kann sich nicht zum Notfallsanitäter weiterbilden lassen. Die Qualifizierung erfolgt an einer Berufsfachschule in Form einer schulischen Ausbildung.

Diese ist bundesweit einheitlich geregelt, dauert drei Jahre und endet mit der staatlichen Abschlussprüfung. Nur wer diese Herausforderung meistert, erhält den Abschluss als Notfallsanitäter/in und kann anschließend diesem Gesundheitsfachberuf im Rettungsdienst nachgehen.

Weiterbildungsmöglichkeiten für Notfallsanitäter/innen

Die fundierte Ausbildung vermittelt angehenden Notfallsanitätern umfassende Kenntnisse und Kompetenzen.

Der betreffende Abschluss kann somit eine spannende Karriere im Umfeld der Notfallmedizin ermöglichen. Zugleich sollten Notfallsanitäter/innen keinen Stillstand herbeiführen und sich stattdessen kontinuierlich weiterbilden.

Indem sie die Weiterbildungsmöglichkeiten ergründen und dann an der einen oder anderen Qualifizierung teilnehmen, verschaffen sie sich vielversprechende Karrierechancen und erlangen zugleich mehr Sicherheit in der täglichen Ausübung ihres Berufs.

Seminare und Kurse für Notfallsanitäter/innen

Mithilfe von Seminaren und Kursen können sich Notfallsanitäter/innen zielgerichtet weiterbilden.

Unabhängig davon, ob sie ihr Wissen auffrischen, aktualisieren, erweitern oder spezialisieren wollen, treffen sie mit einer sogenannten Anpassungsqualifizierung eine gute Wahl. Die betreffenden Maßnahmen dienen der Anpassung an den Arbeitsmarkt und tragen so zu vielversprechenden Berufsaussichten bei.

Unter anderem die folgenden Themen bieten sich für Seminare für Notfallsanitäter/innen an:

  • Erste Hilfe
  • Betriebssanitätswesen
  • Notfallmedizin
  • Rettungsdienst
  • medizinische Dokumentation
  • Hygiene
  • medizinische Assistenz

Fortbildungen für Notfallsanitäter/innen

Ambitionierte Notfallsanitäter/innen, die sich beruflich weiterentwickeln und so ihre Karrierechancen verbessern möchten, profitieren besonders von einer Aufstiegsqualifizierung.

Unterschiedliche Fortbildungen kommen für dieses Unterfangen in Betracht und stellen den Teilnehmenden einen höheren beruflichen Abschluss in Aussicht.

Wer langfristig auf der Karriereleiter aufsteigen möchte, sollte als Notfallsanitäter/in folglich um die folgenden Fortbildungen wissen:

  • Qualitätsbeauftragte/r – Gesundheits- und Sozialwesen
  • Ausbilder/in – Erste Hilfe
  • Praxisanleiter/in – Notfallsanitäter
  • Fachwirt/in – Gesundheits- und Sozialwesen
  • Betriebswirt/in – Management im Gesundheitswesen

Die Studienmöglichkeiten für Notfallsanitäter/innen

Klassische Weiterbildungen können Notfallsanitäter/innen weiter voranbringen und ihnen spannende Aufstiegschancen bescheren.

Als besonders aussichtsreich erweist sich aber ein Studium, denn im Zuge der zunehmenden Akademisierung kann ein Studienabschluss der entscheidende Karrierebaustein sein. Der grundständige Bachelor und der weiterführende Master verfügen zudem über internationale Anerkennung.

Grundsätzlich kommen hier die folgenden Studiengänge in Betracht:

  • Medizin
  • Sanitätswesen
  • Gesundheitswissenschaft
  • Pflegewissenschaft
  • Rettungsingenieurwesen
  • Gesundheitsökonomie
  • Medizinische Assistenz

Diejenigen, die trotz Studium als Notfallsanitäter/innen arbeiten möchten, sollten auf eine berufsbegleitende Studienform achten.

Ein Fernstudium, Abendstudium oder anderes Teilzeitstudium ist dann die perfekte Wahl.