Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Umschulung IT-Systemelektroniker

Die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in verschafft Berufswechsler/innen neue Perspektiven. Wer in seinem alten Job keine Chance mehr hat, muss nicht ein Leben lang vom Arbeitsamt abhängig sein, sondern kann mithilfe einer Zweitausbildung noch einmal von vorne beginnen. Die IT-Systemelektroniker-Umschulung ist dazu bestens geeignet und bietet vielversprechende Berufsaussichten.

In der IT-Branche werden auf allen Ebenen versierte Fachkräfte dringend gebraucht. Wer dies ausnutzen möchte und sich zum IT-Systemelektroniker umschulen lassen will, sollte vorab einen gewissen Rechercheaufwand betreiben, um sich ein genaues Bild zu machen.

Dabei kann ein Beratungstermin beim Arbeitsamt sehr hilfreich sein. Zunächst finden sich hier weiterführende Informationen, die einen guten Eindruck von der IT-Systemelektroniker-Umschulung vermitteln.

Berufsbild IT-Systemelektroniker/in – Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

All diejenigen, die mit dem Gedanken spielen, den Beruf des IT-Systemelektronikers zu ergreifen, sollten sich eingehend mit dem Berufsbild befassen. Dieses offenbart unter anderem, dass IT-Systemelektroniker/innen für die Planung und Installation von IT-Systemen zuständig sind.

Die Konfiguration gehört dabei ebenso wie die Inbetriebnahme zu ihren charakteristischen Aufgaben. Wartungen, Fehleranalysen und elektrotechnische Aufgaben komplettieren das Tätigkeitsprofil.

Als IT-Systemelektroniker/in ist man einerseits für elektrotechnische Aufgaben zuständig, andererseits in der IT beheimatet. Daraus ergeben sich vor allem in den folgenden Bereichen spannende Karrierechancen:

  • IT-Unternehmen
  • Elektro-Branche
  • Telekommunikation
  • Handel

Die Verdienstmöglichkeiten von IT-Systemelektronikern hängen von zahlreichen Faktoren ab. Im Allgemeinen bewegt sich das durchschnittliche Gehalt aber zwischen rund 20.000 Euro und 40.000 Euro brutto im Jahr.

Die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in

IT-Systemelektroniker/in wird man ĂĽblicherweise durch eine duale Berufsausbildung. Nach drei Jahren und bestandener AbschlussprĂĽfung kann man endlich als IT-Systemelektroniker/in FuĂź fassen und Karriere machen.

Quereinsteiger/innen aus anderen Sparten schlagen dahingegen einen anderen Weg ein und können eine Umschulung als Zweitausbildung zum IT-Systemelektroniker nutzen.

Diese fĂĽhrt sie ebenfalls zum offiziellen Abschluss und vermittelt ihnen fundierte Kenntnisse zu den folgenden Themen:

  • Informatik
  • Mathematik
  • Physik
  • Elektrotechnik
  • Systemtechnik
  • IT-Systeme
  • Netzwerktechnik
  • Wirtschaftslehre

Voraussetzungen, Dauer und Kosten der IT-Systemelektroniker-Umschulung

Die inhaltliche Gestaltung der Umschulung zum IT-Systemelektroniker stimmt mit der klassischen Ausbildung im dualen System überein. Vom Ablauf der Umschulungsmaßnahme kann man dies dahingegen nicht behaupten. Es wird zwar keine bestimmte Vorbildung verlangt, aber angehende Umschüler/innen müssen für gewöhnlich eine abgeschlossene Ausbildung in einem beliebigen Beruf vorweisen. Außerdem müssen sie für den außerbetrieblichen Lehrgang üblicherweise zwei Jahre einkalkulieren.

Private Lehrgangsanbieter finanzieren sich ĂĽber GebĂĽhren, sodass die Umschulung zum IT-Systemelektroniker durchaus einige Tausend Euro kosten kann. Konkrete Zahlen kann stets nur der jeweilige Anbieter mitteilen.

Wer sollte eine Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in ins Auge fassen?

Die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in bietet sich für alle an, die technisch versiert, handwerklich begabt und an moderner IT interessiert sind. Wer all diese Eigenschaften in sich vereint und darüber hinaus noch nach Möglichkeiten für einen beruflichen Neustart sucht, trifft mit der IT-Systemelektroniker-Umschulung eine ausgezeichnete Wahl.

Formale Voraussetzungen regeln zwar den Zugang zur Umschulung zum IT-Systemelektroniker, aber die persönliche Eignung entscheidet über den langfristigen Erfolg im Beruf. Aus diesem Grund sollten Berufswechsler/innen hier selbstkritisch sein und ihre Wahl hinterfragen, bevor sie diesen Weg einschlagen.

Welche finanziellen Hilfen gibt es vom Arbeitsamt fĂĽr die IT-Systemelektroniker-Umschulung?

Ist die Entscheidung für die Umschulung zum IT-Systemelektroniker gefallen, muss man noch das Arbeitsamt überzeugen. Nur wenn dieses die Qualifizierung befürwortet, bietet es auch eine entsprechende Förderung.

Diese kann aus einem Bildungsgutschein und Hilfen zum Lebensunterhalt bestehen. Auf diese Art und Weise lässt sich die Finanzierung sicherstellen, wodurch der Neustart erst möglich wird.

Welche Alternativen gibt es zur Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in?

An Alternativen zur Umschulung zum IT-Systemelektroniker mangelt es nicht. Zunächst kann man hier auf die berufsbegleitende Ausbildung verweisen. Eine solche Teilzeitausbildung kann eine interessante Alternative zu einer Umschulungsmaßnahme sein.

Ansonsten gibt es eine ganze Reihe an ähnlichen Berufen, die sich gegebenenfalls auch für eine Umschulung anbieten. Das sind unter anderem:

  • Informationselektroniker/in
  • Elektroniker/in fĂĽr Geräte und Systeme
  • Elektroniker/in fĂĽr Informations- und Systemtechnik
  • Elektroniker/in fĂĽr Automatisierungstechnik
  • Mechatroniker/in

Wer sich mit der zweiten Berufswahl noch nicht sicher ist, aber die richtigen Weichen für die berufliche Zukunft stellen möchte, sollte die verschiedenen Berufe kennen und sich eingehend beraten lassen. Das Arbeitsamt ist diesbezüglich die richtige Adresse.

Stellenangebote fĂĽr IT-Systemelektroniker/innen als Orientierungshilfen

Menschen, die vor einem Berufswechsel stehen, fühlen sich häufig orientierungslos. Wer bereits den Beruf des IT-Systemelektronikers ins Auge gefasst hat, kann darauf aufbauend weiter recherchieren. Eine wichtige Hilfe können dabei aktuelle Stellenangebote sein. Die Ausschreibungen informieren über alltägliche Aufgaben im Beruf und Anforderungen an Bewerber/innen.

Weiterhin kann man durch die Suche nach Stellenanzeigen ein GefĂĽhl fĂĽr die Lage auf dem Arbeitsmarkt entwickeln.

Weiterbildungsmöglichkeiten für IT-Systemelektroniker/innen

Berufswechsler/innen, die sich mit den Stellenangeboten fĂĽr IT-Systemelektroniker/innen befassen, stellen immer wieder fest, wie wichtig das lebenslange Lernen ist.

Die geforderten Kenntnisse und Kompetenzen ĂĽbersteigen die Inhalte der klassischen Ausbildung und werden beispielsweise durch Seminare zu den folgenden Themen vermittelt:

  • IT-Management
  • Datenschutz
  • Informations- und Kommunikationstechnik
  • QualitätsprĂĽfung

Es besteht zudem die Möglichkeit, einen höheren beruflichen Abschluss zu erlangen, indem man sich einer der folgenden Fortbildungen widmet:

  • Techniker/in – Informatik
  • Techniker/in – Elektrotechnik
  • Technische/r Fachwirt/in
  • Industriemeister/in – Elektrotechnik

Möglichkeiten für ein berufsbegleitendes Studium für IT-Systemelektroniker/innen

Der Beruf des IT-Systemelektronikers bietet enormes Entwicklungspotenzial, das es zu nutzen gilt. Dabei darf man auch die Akademisierung nicht vergessen und sollte ein Fernstudium oder anderes berufsbegleitendes Studium in Betracht ziehen.

Vor allem die folgenden Fächer sind hier bestens für ambitionierte IT-Systemelektroniker/innen geeignet:

  • Informatik
  • Technische Informatik
  • Elektrotechnik
  • Informationstechnik
  • Wirtschaftsingenieurwesen
  • Automatisierungstechnik

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Angehende IT-Systemelektroniker/innen, die per Umschulung oder auch im Rahmen einer berufsbegleitenden Ausbildung den Quereinstieg schaffen wollen, sollten vorab alle verfĂĽgbaren Informationen sammeln.

Nur so können sie sich ein genaues Bild machen und die Weichen für einen aussichtsreichen Berufswechsel stellen. Der folgende Tipp aus unserer Redaktion darf dabei auch nicht außer Acht gelassen werden.

Lassen Sie sich rund um die Umschulung zum/zur IT-Systemelektroniker/in beraten!

Beratungsangebote rund um Qualifizierungsmaßnahmen hält vor allem das Arbeitsamt bereit. Zudem lohnt es sich, bei der IHK und HWK vorstellig zu werden.

Auch die Anbieter entsprechender Qualifizierungen sind kompetente Ansprechpartner. Wer sich umfassend beraten lässt und vielleicht auch mit IT-Systemelektronikern spricht, kann auf dieser Grundlage die richtige Entscheidung treffen.

Umschulung