Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Umschulung Illustrator

All diejenigen, die per Umschulung Illustrator/in werden möchten, träumen von einem beruflichen Neustart im künstlerischen Bereich. In der Illustration kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen und zugleich seinen Lebensunterhalt verdienen.

Das Klischee der brotlosen Kunst wird somit widerlegt. Wer daran Gefallen findet, sollte sich aber dennoch eingehend informieren und nichts ĂĽberstĂĽrzen.

Eine Beratung beim Arbeitsamt zur Illustrator-Umschulung kann daher sehr aufschlussreich sein. Zugleich sollte man auch eine eigenständige Recherche durchführen.

Berufsbild Illustrator/in – Karrierechancen und Verdienstmöglichkeiten

Die Illustration ĂĽbt auf viele Menschen eine groĂźe Faszination aus und wird daher als spannendes Berufsfeld betrachtet.

Wer Illustrator/in werden möchte, sollte nicht nur an eine entsprechende Qualifizierung denken, sondern zunächst dem Beruf auf den Grund gehen. Die zentrale Aufgabe eines Illustrators besteht darin, Druckerzeugnisse zu bebildern.

Er versieht BĂĽcher, Zeitschriften oder auch Online-Medien mit passenden Illustrationen, die den Inhalt auflockern und veranschaulichen.

Als Illustrator/in zeichnet und malt man passende Illustrationen. Auch die Erstellung von Animationen kann zu den typischen Tätigkeiten gehören. Diese Kompetenz ist vor allem in den folgenden Bereichen gefragt:

  • Verlage
  • Werbeagenturen
  • Online-Agenturen
  • Kommunikationsagenturen
  • Designateliers
  • Filmproduktionen

Pauschale Aussagen zum Einkommen als Illustrator/in lassen sich nur schwer treffen. Die Verdienstmöglichkeiten hängen von diversen Faktoren ab.

In der Regel lässt sich das durchschnittliche Gehalt auf rund 30.000 Euro bis 45.000 Euro brutto im Jahr beziffern.

Per Umschulung Illustrator/in werden

Ein beruflicher Neuanfang als Illustrator/in kann ein Wendepunkt im Leben vieler Menschen sein. Diejenigen, die daher nach einer passenden Umschulung suchen, mĂĽssen aber wissen, dass Illustrator kein Ausbildungsberuf ist.

Es existieren daher keine entsprechenden Umschulungen. Es besteht aber die Möglichkeit eines Seminars, Lehrgangs oder Studiums. Im Zuge dessen lernen die Teilnehmenden die Grundlagen der Illustration und werden so für den beruflichen Alltag fit gemacht.

Gegebenenfalls ist auch ein kompletter Quereinstieg möglich, denn in der Illustration kommt es darauf an, dass man das notwendige Talent besitzt und die relevanten Techniken beherrscht.

Es kommt somit immer wieder vor, dass Fachfremde in den Beruf des Illustrators hineinrutschen, ohne eine Umschulung zu absolvieren.

Wer ist fĂĽr einen beruflichen Neuanfang als Illustrator/in geeignet?

Menschen, die in ihrem ursprĂĽnglichen Beruf keine Zukunftsaussichten mehr haben, tun gut daran, einen Berufswechsel zu vollziehen.

Das Arbeitsamt unterstützt sie vielfach dabei, indem es unter anderem Förderungen zur Verfügung stellt. Die Teilnahme an einer Umschulungsmaßnahme muss somit keine Frage des Geldes sein.

Diejenigen, die über einen Neuanfang als Illustrator/in nachdenken, sollten allerdings ihre persönliche Eignung hinterfragen. Entscheidend sind dabei vor allem die folgenden Aspekte:

  • zeichnerisches Talent
  • kĂĽnstlerische Begabung
  • Fingerfertigkeit
  • Kreativität
  • Ideenreichtum
  • Flexibilität
  • Leidenschaft

Welche Alternativen gibt es zur Illustrator-Umschulung?

Als Alternative zu einer Umschulung kommt stets eine berufsbegleitende Ausbildung oder ein kompletter Quereinstieg in Betracht. Im Falle des Berufs Illustrator ist zudem zu beachten, dass es keine geregelte Ausbildung gibt.

Dementsprechend existieren auch keine Illustrator-Umschulungen im eigentlichen Sinne. Die Qualifizierung kann daher im Rahmen eines Studiums erfolgen.

Ansonsten sind die folgenden anerkannten Berufe zu nennen, die auch als Umschulungen daherkommen können und sich als Alternativen zur Illustrator-Umschulung eignen:

  • Technische/r Zeichner/in
  • Mediengestalter/in
  • Grafikdesigner/in
  • Kommunikationsdesigner/in
  • Assistent/in fĂĽr Medientechnik

Achtung! Tipp aus der Redaktion

Wenn es um eine fundierte Qualifizierung auf dem Gebiet der Illustration geht, kommen zwar einige Alternativen in Betracht, Illustrator selbst ist aber kein anerkannter Ausbildungsberuf.

Aus diesem Grund sollten Interessierte die verschiedenen Wege in den Beruf ergrĂĽnden. Der folgende Tipp aus unserer Redaktion kann dabei sehr hilfreich sein.

Denken Sie über ein einschlägiges Studium nach!

In Zeiten zunehmender Akademisierung kann ein einschlägiges Studium für angehende Illustratoren sehr wertvoll sein. Im Zuge dessen erwerben diese einen akademischen Grad, der ihre fachlichen Kompetenzen bestätigt.

Teilweise ist auch ein Fernstudium oder anderes Teilzeitstudium möglich, sodass man parallel zum Beruf studieren kann. Im Umfeld der Illustration bieten sich vor allem die folgenden Studiengänge an:

  • Grafikdesign
  • Mediendesign
  • Kommunikationsdesign
  • Illustration
  • Visuelle Kommunikation

Umschulung