Heimarbeit – 7 Tipps zu seriösen Heimarbeit-Jobs

Heimarbeit erscheint vielen Menschen überaus erstrebenswert, schließlich ergibt sich dadurch die Möglichkeit, von Zuhause aus Geld zu verdienen. Dass dies auch Skeptiker auf den Plan ruft, bleibt nicht aus und ist durchaus auch gerechtfertigt, denn leider existieren einige schwarze Schafe, durch die die Heimarbeit ein unseriöses Image erhalten hat. Dementsprechend werden solche Jobangebote sehr kritisch betrachtet und bleiben vielfach unbeachtet.

Das Konzept der Heimarbeit ist aber keineswegs von Natur aus unseriös oder betrügerisch, sondern durchaus reizvoll. Viele Tätigkeiten können auch von Zuhause aus ausgeübt werden und erfordern keine physische Präsenz im Betrieb. Genau dann kann sich Heimarbeit bewähren.

Sieben seriöse Jobs, mit denen Sie als Heimarbeiter/in von Zuhause aus Geld verdienen können

Familiäre Verpflichtungen oder andere Umstände können zuweilen dazu führen, dass man seine Zeit vornehmlich in den eigenen vier Wänden verbringt. Zugleich muss aber natürlich der Lebensunterhalt gesichert sein, weshalb Heimarbeit eine vielversprechende Option ist. Dabei ist natürlich wichtig, dass es sich um seriöse Jobs handelt, mit denen man tatsächlich von Zuhause aus Geld verdienen kann. Grundsätzlich gibt es hier unterschiedlichste Möglichkeiten, so dass es einer individuellen Recherche bedarf. Im Folgenden finden Sie aber dennoch sieben seriöse Heimarbeit-Jobs, die Ihnen einen Eindruck davon vermitteln sollen, was alles möglich ist.

Kugelschreiber zusammenbauen

Die Montage von Kugelschreibern ist gewissermaßen der Inbegriff klassischer Heimarbeit und wird durchaus auch real praktiziert. Man bekommt alle einzelnen Bauteile nach Hause geliefert und muss dann die Kugelschreiber zusammenbauen.

Dabei handelt es sich um keine besonders fordernde Aufgabe, aber immerhin kann man diese von Zuhause aus erledigen und sich die Zeit frei einteilen. Nach der Fertigstellung packt man die Kugelschreiber zusammen und schickt sie dem Auftraggeber beziehungsweise liefert sie im Betrieb ab. In der Regel gibt es dann eine pauschale Vergütung pro Kugelschreiber.

Produkte testen

Unternehmen und Dienstleister tun gut daran, die Qualität ihrer Produkte regelmäßig zu überprüfen, um hohe Standards gewährleisten zu können. Aus diesem Grund ist das Qualitätsmanagement stets eine wichtige Institution innerhalb des Betriebes. Dabei besteht allerdings das Risiko einer Betriebsblindheit, denn wer tagtäglich an einem Produkt arbeitet, sieht dies aus einem vollkommen anderen Blickwinkel.

Es ist daher wichtig, auch der Kundensicht Beachtung zu schenken. Noch vor dem Verkaufsstart oder auch zwischendurch bietet es sich dabei an, Produkttester/innen zu engagieren. Diese können in Heimarbeit tätig werden und das betreffende Produkt auf Herz und Nieren prüfen. Danach geben sie ein fundiertes Feedback und liefern so wichtige Anregungen für etwaige Verbesserungen.

Grafikdesign anbieten

All diejenigen, die kreativ veranlagt sind und zudem die üblichen Grafikprogramme beherrschen, müssen noch nicht einmal das Haus verlassen, um Geld zu verdienen, indem sie Grafikdienstleistungen anbieten. Das Internet ist dafür eine exzellente Plattform und schafft zugleich einen großen Bedarf an Grafikdesign. So werden Grafiker vielfach zu Heimarbeitern.

Usability-Tests durchführen

Nicht nur Produkte, sondern auch Websites und Software-Lösungen können in Heimarbeit getestet werden. Die Heimarbeiter prüfen das Ganze im realen Leben und sind zudem üblicherweise keine IT-Experten. Dementsprechend zeigt sich erst im Zuge eines solchen Tests, wie funktional und benutzerfreundlich das Ganze ist.

Idealerweise setzen Unternehmen bereits vor der Markteinführung auf Usability-Tests, denn nur wenn der Bedienkomfort stimmt, kann sich ein digitales Produkt auf dem Markt durchsetzen. Wer einer solchen Heimarbeit nachgeht, kann also ohne allzu großen Aufwand Geld verdienen.

Bloggen

Das Bloggen wird für immer mehr Menschen zunehmend zum Beruf und ist längst kein Hobby mehr. Zeitlich und örtlich unabhängig kann man einen eigenen Blog führen oder auch im Kundenauftrag bloggen. Flexibler geht es kaum, so dass das Bloggen eine moderne Form der Heimarbeit darstellt.

Call-Center-Arbeiten

Ein Telefonanschluss ist eine absolute Selbstverständlichkeit und in jedem Haushalt vorhanden. Dass man diesen nicht nur zum Telefonieren mit Familie und Freunden nutzen, sondern damit auch Geld verdienen kann, ist vielen Menschen gar nicht bewusst.

Wer aber nach seriösen Heimarbeit-Jobs sucht, stößt unter anderem auf Stellenanzeigen für Telefonistinnen und Telefonisten. Diese können auch von Zuhause aus Call-Center-Arbeiten übernehmen und beispielsweise telefonischen Support für die Kunden des Arbeitgebers gewährleisten. Dazu müssen sie nicht zwingend im Call Center sitzen.

Teilnahme an Umfragen

Dass die Meinungs- und Marktforschung ein schwieriges Gebiet ist und vielfach an der mangelnden Kooperationsbereitschaft der Menschen scheitert, ist Tatsache. Nichtsdestotrotz ist es für viele Unternehmen und Organisationen essenziell, die Meinungen der Menschen zu ergründen. Um dieses Problem zu lösen, werden vielfach bezahlte Umfragen durchgeführt.

Dafür gibt es spezialisierte Agenturen, die zumeist online nach Umfrage-Teilnehmern suchen und diesen eine kleine Vergütung in Aussicht stellen. Man muss nichts Besonderes wissen oder können, sondern lediglich seine Meinung preisgeben, um auf diese Art und Weise in Heimarbeit Geld zu verdienen.

So finden Sie seriöse Heimarbeit-Jobs

Dass es durchaus auch seriöse Heimarbeit gibt, weckt bei vielen Menschen, die von Zuhause aus arbeiten möchten, große Hoffnungen. Zunächst müssen diese allerdings genau aussortieren, denn die große Herausforderung besteht darin, unseriöse Angebote zu erkennen und zu meiden.

Damit dies gelingt, sollte man sich mit dem jeweiligen Arbeitgeber befassen, nach Erfahrungen suchen und außerdem die vertraglichen Regelungen genau lesen und gegebenenfalls anwaltlich prüfen lassen. Dann ist man auf der sicheren Seite und kann durchaus einer seriösen Heimarbeit nachgehen.