Informationsportal rund um die Thematik Arbeitslosigkeit, Jobsuche und Weiterbildungsmöglichkeiten. Diese Website ist keine offizielle Website einer Arbeitsagentur oder einer anderen Behörde. mehr...

Ausbildungssuche mithilfe des Arbeitsamtes

Nach dem Schulabschluss beginnt für viele Jugendliche der Ernst des Lebens, da sie eine Ausbildung beginnen und einen Beruf erlernen. Wer sich dies wünscht, muss aber erst einmal einen Ausbildungsplatz ergattern. Da die Berufsorientierung in der Schule thematisiert wird und Bewerbungen beispielsweise im Deutschunterricht behandelt werden können, werden die Schülerinnen und Schüler vor dem Schulabschluss immer wieder mit der Ausbildungssuche oder weiteren Lebensplanung konfrontiert.

Es ist also nicht so, dass die Schülerinnen und Schüler nach dem abrupten Schulende plötzlich vor dem Nichts stehen. Trotzdem kommt es vor, dass es schwierig erscheint, einen Ausbildungsplatz zu finden. In solchen Fällen ist es ratsam, das Arbeitsamt zu konsultieren.

Wie hilft die Jobbörse bei der Ausbildungssuche?

Die Jobbörse ist das Jobportal der Agentur für Arbeit und hält stets Tausende offene Stellen bereit. Aber nicht nur Menschen, die nach einer klassischen Arbeit suchen, können hier fündig werden. Auch im Rahmen einer Ausbildungssuche kann es sich lohnen, einen Blick in die Jobbörse zu werfen. Dort kann man angeben, dass man eine Ausbildung sucht und trägt zudem den Ausbildungsort mit Umkreis sowie den gewünschten Beruf ein. Innerhalb weniger Sekunden erhält man passende Ergebnisse und hat somit einige Adressen für die nächste Bewerbungsrunde.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich als ausbildungssuchend einzutragen. Unternehmen, die Auszubildende suchen, durchstöbern häufig die Datenbank des Arbeitsamtes und nehmen Kontakt zu potenziellen Kandidaten auf.

Wie kann das Arbeitsamt ansonsten bei der Ausbildungssuche helfen?

Jugendliche, die sich fachliche UnterstĂĽtzung im Zuge der Ausbildungssuche wĂĽnschen, sollten sich an die Berufsberatung wenden.

Dort werden sie eingehend beraten und können zudem Zugang zu Bewerbungstrainings erhalten. Außerdem erhalten sie Vermittlungsvorschläge und erfahren somit stets von neu ausgeschriebenen Ausbildungsplätzen.

Was passiert, wenn die Ausbildungssuche erfolglos bleibt?

Wer auf eigene Faust kein GlĂĽck bei der Ausbildungssuche hat, sollte nicht verzweifeln, sondern sich ans Arbeitsamt wenden.

Dieses kann im Bedarfsfall eine überbetriebliche Ausbildung vermitteln oder Maßnahmen zur Berufsvorbereitung in die Wege leiten, damit die Ausbildungssuche im folgenden Jahr klappt. Im Bedarfsfall können Ausbildungssuchenden auch finanzielle Hilfen gewährt werden.